Grüne Mode auf der Innatex – Gastbeitrag von “Farbenfreundin” Bärbel Klein

Ganz in der Nähe der schönen Weinregion Rheingau findet zweimal im Jahr die Innatex Modemesse für ökologisch und fair hergestellte Mode statt. Die INNATEX ist weltweit die einzige Naturtextilmesse und man hat die Möglichkeit, sich zu vernetzen, auszutauschen und zu informieren und neue Händler und Hersteller zu finden. Die Aussteller kommen aus rund 20 Ländern und es sind neben den klassischen Oberbekleidungsfirmen auch Anbieter für Accessoires, Heimtextilien, Stoffe und Spielzeug vor Ort.

Als Bloggerin aus Wiesbaden ist das für mich jedes Mal ein Heimspiel und als mich Sieglinde Graf von da sempre fragte, ob ich die Neuheiten im Bereich Accessoires für sie recherchiere, war ich gleich Feuer und Flamme, denn klar, ich habe ein Faible für Schals und Tücher.

In den Messehallen zeigen rund 200 Aussteller was es Neues gibt und tatsächlich gibt es immer wieder Neuigkeiten zu entdecken. Start-Ups aus dem Bereich Ökomode werden bei den sogenannten “Design Discoveries“ besonders beworben. Da habe ich schon viele spannende Neuheiten entdeckt: Von der Bambus-Zahnbürste bis zu den Flipflops aus alten Autoreifen Guppie, aber auch schicke Yoga-Pants von Magadi, die ich wenig später in der Zeitschrift Gala wieder fand. Ja, die Innatex ist am Puls der Zeit und total spannend.

Modenschau für "grüne Mode"

Beim letzten Termin war der Themen-Schwerpunkt Schuhe. Viele Vegetarier oder vegan lebende Menschen möchten keine tierischen Produkte kaufen, deshalb präsentierten einige Hersteller ihre Schuh-Neuheiten aus Kunststoff, Hanf oder Jute. Wirklich sehr modische Modelle waren dabei.

Viele jungen Menschen haben Lust auf fair hergestellte Mode und deshalb gibt es auch immer mehr Jeans und Streetwear Labels mit großem Sortiment. Ich habe mir bei dem Modelabel NIX aus Berlin einen tollen Sweater bestellt – in Dunkelblau, also eine Farbe, die ich ewig tragen werde, denn Blau ist meine Lieblingsfarbe und naja, Blau ist das neue Schwarz, oder?

Ich finde, Mode ist dann ganz besonders nachhaltig, wenn das Kleidungsstück lange getragen wird und eben auch lange tragbar ist – sei es durch gute Qualität oder durch den Schnitt.

Mein Credo: Kaufe langlebige Basics in Deinen Farben. Ein sommerlicher Schal in der aktuellen Trendfarbe Gelb peppt dann das klassische Outfit für die Saison auf. Genau, Schals sind ein wichtiges Accessoire – nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer bringt ein Schal so manches fade Outfit zum Strahlen. Oder ein Business-Look wird mit einem bunten, frechen Schal oder einer witzigen Handtasche ganz schnell leger.

Nicht zu vergessen, der Nebeneffekt eines schönen Schals ist der wärmende Effekt. Ein Tuch oder Schal schützt zu jeder Jahreszeit vor Zugluft und hüllt uns in wohltuende Wärme.

Auf der INNATEX-Modemesse habe ich so viele Styles und Variationen entdeckt und ich bin froh, dass da sempre diese Schals im Sortiment hat: Invero, Ahmaddy Seidenschals im Patchwork-Look, die feinen Schals von Wiebke Möller und klar, die gute Qualität der McKERNAN Stricksachen aus Irland. So schön.

Tücher von Invero

Im Sommer findet die nächste Innatex-Messe statt und ich bin schon jetzt auf die Neuheiten gespannt! Auch dann werde ich wieder dem Team von da sempre davon berichten.

Bärbel Klein hat für uns die Innatex besucht und diesen Artikel darüber für da sempre geschrieben. Sie ist Lifestyle-Bloggerin und schreibt in ihrem geschmackvollen Blog Farbenfreundin über Mode, interessante Frauen und Männer und inspirierende Orte.

Vielen Dank Bärbel für Deine persönlichen Eindrücke und besonderen Neuentdeckungen.

Sieglinde Graf, Mai 2018


« zurück