Nähen als Therapie und für die eigene Lebensbewältigung für junge Menschen in Ruanda – und wie das mit da sempre zusammenhängt

Ein Online-Shop wie da sempre ist mit der ganzen Welt verbunden. Grundsätzlich könnte täglich aus jeder Ecke der Welt eine Anfrage, eine Bestellung kommen. Das ist schon ein merkwürdiges Gefühl.
Umgekehrt sollte sich so ein Laden wie da sempre aber auch mit der Welt und den Menschen, die darauf leben, verbunden fühlen.

Ein Beweis, wie nah uns heute Menschen aus ganz anderen Kulturkreisen kommen und wie sehr wir hier uns mit ihren Anliegen befassen sollten, ist die Menschenrechtspreisträgerin 2007 der Stadt Nürnberg, Eugenie Musayidire. Für ihr Engagement und die Versöhnungsarbeit mit verfeindeten Hutu und Tutsi im vom Krieg zerstörten Ruanda hat sie diesen außergewöhnlichen und ehrenvollen Preis erhalten.

Petra Maly, die Frau des Nürnberger Oberbürgermeisters, und selbst eine leidenschaftliche Hobbyschneiderin, hat den Kontakt hergestellt und Eugenie Musayirdire hat im Oktober mit zwei jungen Menschen aus Ruanda eine Schneiderwerkstatt in Fürth besucht.

Helga Koch-Zessin, Petra Maly, Eugenie Musayirdire und zwei junge Menschen aus Ruanda


Aber es war nicht nur irgendeine Schneiderwerkstatt, sondern das Massatelier von Helga Koch-Zessin, die auch für da sempre textile Accessoires herstellt (siehe unter Hersteller).
In diesem Atelier, das sonst exclusive Maßarbeit liefert, konnten die zwei Afrikaner, eine junge Frau und ein junger Mann, einige Stunden von Schneidermeisterin Frau Koch-Zessin lernen. Es gab eine private Einführung in die Grundlagen des Schneiderhandwerks. Fünf Stunden lang erklärte sie u.a. das Kopieren von Schnittmustern. Eine Dolmetscherin half dabei.

Diese „Azubis“ sind junge vom Bürgerkrieg traumatisierte Menschen, die in Ruanda in dem Therapiezentrum Izere eine Schneiderwerkstatt einrichten wollen. Es gibt hierfür nicht die einfachsten Handwerkszeuge – und auch keinen elektrischen Strom. Alles muss erst aufgebaut und erlernt werden.

Die Schneiderinnung unter Vorsitz von Helga Koch-Zessin hat nun eine Spendenaktion ins Leben gerufen.

Wenn Sie den Aufbau der Schneiderwerkstatt in Nyanza mit voranbringen wollen, können Sie spenden unter dem Stichwort:
Schule Ruanda
Kto. Nr. 1010941 Sparkasse Nürnberg
BLZ 760 50101
DebitorenNr. 267 001 012

Es soll eine Dokumentation über die Entwicklung der Werkstatt erfolgen und sicher werden wir von da sempre hierüber zu gegebener Zeit berichten.

Näheres zur Preisträgerin und dem Menschenrechtspreis der Stadt Nürnberg unter:
www.menschenrechte.nuernberg.de

« zurück