Schmuck, der zu Ihnen passt!

Schmuck macht Spaß. Besonders im Frühling und Sommer, wenn die Aussschnitte wieder größer werden und sich die Schmuckstücke richtig präsentieren können.

Aber welche Länge und Größe ist die richtige?

Wir haben eine Formel für die ideale Länge. Sehen Sie weiter unten die Grafik.

Bei da sempre gibts in diesem Frühjahr einiges Neues aus Rosegold von Sence Copenhagen und Stephismo. Und natürlich einige neue Ketten von Langani.

Wir führen ausschließlich Modeschmuck. Doch der ist abwechslungsreich und mit Stil. (Halsketten und Armreifen ebenso wie Ohrhänger und Anstecknadeln.)

Sence Copenhagen Aventurin Anhänger und rosegold Kette  F579 Halskette rosé vergoldet STCH 13 extra lang

Wenn Sie wissen möchten, welche Länge Ihnen am besten steht, haben wir hier eine gute Formel. Sie wurde von Ines Meyrose in ihrem Blog kürzlich veröffentlicht und gilt eigentlich für Ausschnitte.

Aber Sie können sie auch sehr gut auf Ketten übertragen und gleichzeitig Ihren Ausschnitt positiv beeinflussen. Ein großer Ausschnitt in der Idealtiefe kann durch eine kurze Kette in der Ideallänge sehr harmonisch betont werden:

http://www.meyrose.de/wp-content/uploads/Stilberatung_Ausschnitt-Tiefe-Damen-www.imageandindimpression.de_.jpg

(Copyright image&impression mit Verlinkung zu http://www.imageandimpression.de)

Es geht darum, dass Sie die jeweilige Länge immer nach unten “spiegeln”, dann haben Sie die Ideallänge für kurze und lange Ketten.

Wir haben auch eine Illustration zum Thema Kettenlänge:

(Zeichnung von Irene Neidhardt für da sempre)

Sie sehen sehr schön auf der Zeichnung, wie sich die Kettenlänge korrespondierend zu Länge “Augenwinkel bzw. Haaransatz nach unten gespiegelt” positiv auswirkt.

Probieren Sie es einfach einmal aus. Sie werden angenehm überrascht sein.

Unser Dank geht an Ines Meyrose,  die uns die Grafik zur Verfügung gestellt hat und diesen fabelhaften Formel-Tipp in ihrem Blog gab:

http://www.meyrose.de/2016/03/30/stilberatung-die-ideale-ausschnitt-tiefe-passend-zu-deinem-gesicht/

Sieglinde Graf,  April 2016

« zurück