Liebenswerte Post für Sie!

Kürzlich hatte ich Geburtstag und es kam dazu eine Menge Post für mich. Liebevoll ausgesuchte und beschriebene Karten, kleine Päckchen und sogar richtige Pakete… es war ein Fest das alles auszupacken, zu lesen und sich darüber zu freuen. Dass so viele unterschiedliche Menschen an mich gedacht hatten, eine Karte besorgt haben und dann auch noch handschriftlich einen Text geschrieben haben, wie schön!

Die auf dem Foto vordere Karte ist sogar noch ganz besonders edel. Sie ist komplett selbst gemacht, mit Foto und handgearbeitet und die Schrift vorne wurde ausgestanzt und innen nochmals reingeklebt. Dazu von Hand beschrieben mit Silberglanz-Stift. Etwas ganz Besonderes, ich habe mich sehr darüber gefreut.

Karten werden immer noch gern per Hand geschrieben und mit der Briefpost versendet. Das finde ich sehr schön, denn sie sind etwas sehr Persönliches. Für die Schreibenden wie auch für die Empfangenden.

Wir haben nun neue Karten von Koustrup & Co aus Dänemark in der Papeterie bei da sempre, die von Ihnen geschrieben werden möchten an Menschen, die Ihnen wichtig sind.
Wann haben Sie Ihre letzte Karte geschrieben?
Früher hatten wir auch noch Briefpapier in der
da sempre – Papeterie, das führen wir gar nicht mehr. Es wurde einfach nicht mehr nachgefragt.
Aber Karten sind das ganze Jahr über gewünscht, nicht nur zur Weihnachtszeit.

 


Mit diesen Karten können Sie wunderbare Post versenden und Freude machen.
Wie wäre es, wenn Sie sogar ein kleines Geschenk daraus machen und einmal ein feines Päckchen Karten verschenken? Es sind immer 8 Karten in den hübschen Papierverpackungen enthalten.
Das ist ein nachhaltiges und ästhetisches Geschenk und immer wenn eine der Karten geschrieben wird, wird auch an Sie gedacht…
Oder Sie suchen die passende Karte aus, wenn Sie z.B. eine Einladung zum Essen verschicken? Aus unserer Gewürzkräuter-Karten-Sammlung  vielleicht?

Unsere Enkelin lernt gerade in der Schule die Schreibschrift und ich weiß nun wieder wie mühsam das ist. Viele Menschen haben schon länger nichts mehr mit der Hand geschrieben, außer vielleicht einem Einkaufszettel. Andere hingegen üben sich in Kalligraphie, was immer ganz besonders auffallend und schön ist. Hier haben wir im Blog schon einmal darüber berichtet, wenn auch im Zusammenhang mit Weihnachtspost. Die wird ja  doch noch häufig mit der Hand geschrieben und ab Herbst werden wir auch wieder Karten dafür im Shop haben.

Sehr schön finde ich, dass bei uns längere Zeit bei vielen offiziellen Briefkästen auf dem Einwurfschlitz stand: Nur für Liebesbriefe!
Ist das nicht nett?
Leider ist inzwischen überall dieser doch so wichtige Hinweis wieder entfernt worden von den Briefkästen. Ich hätte gern ein Foto hier davon eingestellt.
Stellen Sie sich doch mal eine Welt vor, in der nur Liebesbriefe geschrieben würden… na, gut auch Lieblingsbriefe oder -Karten dürfen es sein, an Lieblingsmenschen.

Daher senden wir Ihnen heute eine handgeschriebene Karte auf diesem Weg als unsere Lieblingspost für Sie!
Wenn Sie gern eine Karte für Ihre Post kostenlos bekommen möchten, schreiben Sie uns bitte im Kommentar oder senden Sie uns eine Mail an mail@da-sempre.de
Sie erhalten dann von uns eine unbeschriebene Karte, die Sie an einen Ihrer Lieblingsmenschen schreiben können.
Suchen Sie sich dafür eine Karte aus unserer Papeterie aus. Da einige Karten nur in 8er Packungen vorhanden sind, wählen Sie nach Wunsch einfach eine aus solch einer Packung aus.  Wenn Sie sie uns genau beschreiben, erhalten Sie genau diese, solange der Vorrat reicht.

Wir würden uns sehr freuen, viele Karten zu versenden!
Einen handgeschriebenen Gruß von uns gibt’s natürlich dazu.

Sommerliche Grüße senden Ihnen
Sieglinde Graf und Herbert Gschwandtner und das Team von da sempre

Fotos: Sieglinde Graf, da sempre, Koustrup & Co mit der freundlichen Genehmigung zur Veröffentlichung


14 Antworten auf „Liebenswerte Post für Sie!“

  1. Liebe Sieglinde, ja, das Schreiben von Karten ist zwar ehrlich gesagt bei mir ein wenig verloren gegangen… und ich merke jedes Mal, wenn ich viel schreibe, dass ich es gar nicht mehr richtig „beherrsche“, ohne dass mir die Hand wehtut. Fluch und Segen der Technik… daher finde ich es schön, dass Du die Leserinnen daran erinnerst, wie schön solch handgeschriebene Grüße doch sein können. Wunderhübsch, die Karten mut den Kräutern und Blumen, da macht es sicher Lust, sich doch noch mal hinzusetzen und zu schreiben.
    Auf dem Briefkasten in meiner Nähe steht auch: nur für Liebesbriefe. Lustig, v.a. wenn man „amtliche“ Briefe einwirft… bin dann direkt versucht, nachträglich noch ein paar Herzchen auf den Umschlag zu malen :-))))
    Für Dich auf jeden Fall herzliche Grüße <3 <3 <3 Maren

    1. Danke, liebe Maren für die herzlichen Grüße und Deinen lieben Kommentar!
      Ja, das Handschriftliche haben wir ein wenig verlernt und die jüngeren Generationen werden es wohl nie mehr sehr anwenden. Ein bisschen schade für unser Kulturgut Schreibschrift finde ich das.
      Du hast noch einen Briefkasten mit „nur für Liebesbriefe“? Darf ich Dich bitten, wenn es nicht zuviel Mühe macht, mit dem Handy ein Foto zu machen und es mir per Mail zu schicken? Dann würde ich es noch einfügen im Blog. Das wäre großartig, Danke.
      Denn das ist doch eine wunderbare Aufforderung! Genau, besonders bei amtlichen Briefen, die hätten ein Stück Liebe besonders nötig!
      Sehr herzlich grüßt Dich, Sieglinde

  2. Das ist ja eine süße Idee von Euch! Wann ich das letzte Mal eine Karte geschrieben habe, weißt Du. Sie ging an Dich :).

    Ich habe immer einen Vorrat an Blanco-Klappkarten und ausgedruckt Fotos, die ich an zusammenstelle, wenn ich weiß, für wen und welchen Anlass sie sind. Da ich immer noch recht viel per Post versende (meistens Bücher), gibt es viele Gelegenheiten, einen Kartengruß beizulegen.

    Da neulich ein Büromaterialanbieter seinen Laden geschlossen hat, bin ich durch Restposten bestückt für die nächsten Jahren. Du siehst: Auch bei mir gibt es nicht nur Minimalismus.

    Sonnige Grüße
    Ines

    1. Liebe Ines,
      Deine Karte ist ja auch wirklich besonders schön gewesen, wie ich schon schrieb ;-).
      Du bist ja auch eine Kalligrafin und das mit der Handschreiben immer noch gewohnt. Ich finde es toll, dass Du öfters Karten versendest und einen Vorrat hast. Wenn sie immer so schön sind, wie meine, dann haben die EmpfängerInnen viel Freude daran!
      Herzlich, Sieglinde

  3. Das ist so eine tolle Idee. Für Liebesbriefe fand ich such schön auf dem Briefkasten zu lesen. Karten im Haus zu haben ist immer gut. Karten zu bekommen auch sehr schön. Ab und zu erreicht mich eine von Leserinnen oder meiner schweizer Freundin. Die hängen dann oft das ganze Jahr als Schmuck und schöne Erinnerung in der Küche.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    1. Bei mir hängen die Karten auch oft lange an der Pinnwand, liebe Tina.
      Ist doch eine schöne Erinnerung und Schmuck. Von dir habe ich mal eine wachsende Karte bekommen.
      Mein wenig grüner Daumen hat sie aber leider nicht zum wachsen gebracht. Aber war auch eine tolle Idee!
      Sie ist nicht vergessen, und Du damit auch nicht!
      Dir auch ein feines Wochenende und alles Liebe,
      Sieglinde

  4. Liebe Sieglinde,
    nachträglich (wann war er denn, der Ehrentag) herzlichste Wünsche. Immer wieder bin ich angetan von deinen Ideen für den Blogg. Dass deine Enkelin nun gelobter Weise die Schreibschrift noch erlernen kann: Super. Erinnerst du dich an die vielen Tintenflecke an den Fingern? Mir macht es auch heute noch sehr viel Freude, Briefe! und Karten mit Füller zu schreiben. Einfach nostalgisch (kommt aber immer gut an).
    Ganz herzliche Grüße an euch Beide
    Sibylle

    1. Liebe Sibylle,
      wie schön, dass Du noch gern Briefe und Karten mit Füller schreibst.
      Meine Enkelin bekommt auch gern Post, das findet sie ganz toll. Also, ein Zauber ist da schon immer noch dran, gell?
      Im Juli hatte ich Geburtstag und es war so heiß, aber wir konnten im Garten feiern mit Planschbecken für die Enkelschar. Laut deren Aussage, war es ein super Geburtstag! 🙂
      Danke für Deine guten Wünsche und herzliche Grüße von
      Sieglinde

  5. Auch von mir, nachträglich alles Liebe, Gute, Glück und natürlich Gesundheit für Dich zum Geburtstag, liebe Sieglinde.
    Ich hebe tatsächlich alle Briefe und Karten sehr, sehr lange auf, die ich bekomme. Und hin und wieder lese ich sie dann wieder durch. Und ganz selten misste ich sie dann auch aus. Manche haben schon 40 Jahre überlebt, andere vielleicht 4. 🙂 It depends.
    Ich habe eine riesen Kiste mit Karten zu allerlei Anlässen hier. Mein Pa bekommt die sehr oft mit „Bettelbriefen um Spenden“. Die mir gefallen hebe ich auf, bis ich eine brauche. Die anderen verwende ich tatsächlich als To Do Listen, Einkaufzettel usw.
    BG Sunny

    1. Danke, liebe Sunny, für die lieben Glückwünsche!
      Du hebst ja Briefe und Karten wirklich sehr lange auf. Das nenne ich wirkliche Wertschätzung.
      Wie Du Gratis-Karten weiter verwertest, finde ich bemerkenswert. Es wird ja soviel Papier verschwendet, Du machst noch Einkaufszettel draus. Eine tolle Lösung!
      Herzlich, Sieglinde

  6. Hallo liebe Sieglinde,
    jetzt lese ich, dass du Geburtstag hattest, einen Tag nach meiner Tochter.
    Ich gratuliere dir nachträglich ganz herzlich und wünsche dir ein tolles neues Lebensjahr.
    Die Idee mit den Karten finde ich genial. Ich liebe Karten, schreibe gelegentlich auch selbst welche und freue mich immer bannig über jede, die ich bekomme. Die hebe ich sehr lange auf.
    Wenn du also eine übrig hast, würde ich mir deine Kollektion gerne ansehen. So etwas könnte ich mir als Geschenkidee gut vorstellen. Dürfte ich das eventuell auch auf dem Blog vorstellen?
    Die Gewürzkräuter-Karten finde ich besonders schön, aber auch die quadratischen Blumengrüße sind toll. Eigentlich ja alle.
    Also, über eine Karte würde ich mich freuen.
    Liebe Grüße
    Karen

    1. Liebe Karen,
      ich freu mich, dass Du eine Karten-Schreiberin bist. Natürlich bekommst Du dafür von uns eine Gewürzkräuterkarte. Sie geht heute noch an Dich ab. Deine Adresse entnehme ich Deinem Blog, ja?
      Solltest Du sie in Deinem Blog vorstellen wollen, freuen wir uns sehr darüber. So tragen wir doch zusammen dazu bei, dass wieder mehr geschrieben wird und Menschen aneinander denken. Das ist doch eine sehr schöne Vorstellung.
      Bald bekommst Du Post….<3
      Liebe Grüße einstweilen von Sieglinde

  7. Liebe Sieglinde,
    was für eine feine Idee. Ich mache es wie Ines: Ich beklebe Blankokarten mit Fotos oder ich schneide Bilder aus Zeitschriften aus und klebe sie darauf. Auch verschicke gerne ‚echte‘ Post und mein Mann und ich schreiben uns am Hochzeits- und Geburtstag und an Weihnachten. Immer. Manchmal auch zwischendurch.
    Ich mag das sehr, auch wenn der Bote da persönlich kommt.
    Natürlich freue ich mich auch immer solche liebevollen Karten.

    Ich wünsche dir ganz viel Post und ja, an die Schreibschriftarie kann ich mich auch noch erinnern.

    Hab einen schönen Aben und liebe Grüße zu dir
    Nicole

    1. Liebe Nicole,
      mein Mann und ich schreiben uns auch liebevoll Karten zum Geburtstag und zu Weihnachten und manchmal auch Gutscheine mit der Hand geschrieben.
      Das sind immer sehr schöne Momente und Geschenke, wenn man es liest.
      Du bastelt also auch Karten selbst, so wie Ines. Collagen finde ich auch toll auf Karten. Eine Freundin macht das ganz großartig. Da ist die Karte schon das eigentliche Geschenk. Leider bin ich nicht so künstlerisch begabt. Ich bastle Karten mit den Enkelinnen, das ist mein handwerkliches Niveau :-). Macht aber Spaß.
      Danke für deinen lieben Kommentar hier und herzliche Grüße,
      Sieglinde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.