Leichte Wollschals im Winter

Wann haben Sie zum letzten Mal einen richtig dicken Wollschal getragen?
In diesem Winter bestimmt noch nicht oft.

Seit Jahren schon reagieren die Schalhersteller darauf, dass die Winter wärmer werden, und die Winterschals wurden von Jahr zu Jahr immer leichter und feiner.
Richtig dicke Schals findet man kaum mehr und sie werden auch bei uns kaum noch nachgefragt.

Die leichten Schals reichen inzwischen völlig aus für unsere Breitengrade. Und wenn es wirklich mal sehr kalt werden sollte, kann man von den Schals sogar zwei übereinander tragen. Das ist mal eine ganz andere Art von „Zwiebellook“.

Die neuen feinen Schals haben viele Vorzüge. Ob gestrickt oder gewebt, immer sind sie anschmiegsam und weich. Kein Kratzen oder unangenehmes Gefühl am Hals.
Und chic sind sie immer.
Unsere Schals der dänischen Firma Mathlau sind gern skandinavisch gestreift, die von Djian haben feine Natur-Muster und die Strickschals von McKERNAN sind immer mit einem besonderen Design.
Sie alle sind zwar aus wärmender Wolle, aber sie sind leicht und angenehm.

Denn etwas Wärmendes um den Hals oder im Mantelausschnitt brauchen wir natürlich schon. Nur nichts mehr so dickes und schweres.

Auch Tücher mit Seide und Wolle oder Modal mit Wolle sind sehr beliebt, verbinden Sie doch das Wärmende mit dem Feinen. So wie hier die sehr großen, wunderbaren Tücher von Ahmaddy.



Ines Meyrose, Farb- und Stilberaterin in Hamburg, hat vor einiger Zeit für solch große Tücher Bindetechniken bei uns am Blog gezeigt.

Hier können Sie es nachlesen bei uns im Blog: https://blog.da-sempre.de/2021/03/06/bindetechniken-fuer-ein-quadratisches-grosses-tuch-ein-gastbeitrag-von-ines-meyrose/



Die beliebten Dreiecktücher und Schals aus Merinowolle von invero sind auch perfekt für nicht mehr so kalte Winter. Merinowolle passt sich sehr gut den Temperaturen an.

Da es draußen nicht so kalt ist, können wir innen die Temperaturen auch etwas niedriger halten. Ein leichter Schal hilft auf jeden Fall auch bei gedrosselter Heizung,  um sich warmzuhalten. Armstulpen bieten noch eine sehr gute Ergänzung dazu. Das haben wir hier vor Weihnachten schon einmal vorgestellt.

Die schönen, leichten Schals sind also perfekt angepasst an diesen Winter.

Vielleicht fehlt Ihnen noch so ein leichter, aber wärmender?
Wir haben eine feine Auswahl…

Herzlich grüßen Sie Ihre

Sieglinde Graf und das Team von da sempre

Fotos: da sempre,  mathlau, Ahmaddy, Djian – alle mit freundlicher Genehmigung zum Abdruck.

14 Antworten auf „Leichte Wollschals im Winter“

  1. Danke, dass mein Blogbeitrag nochmal zu Ehren kommt! Ich liebe leichte Tücher und Schals aus Wolle oder Wolle und Seide. Sie sind drinnen und draußen schön zu tragen. Richtig dicke, volumige Strickschals brauche ich wirklich nicht mehr. Aber ich trage schon richtig wärmende Kaschmirschals oder Paschminas – draußen und über genau diesen Tüchern, wenn es unter 5 Grad sind. Im Herbst, Frühling und an wärmeren Tage reichen mir die dünneren auch draußen.

    Im Moment ist ein rot-buntes Dreieckstuch, das ich bei Euch gekauft habe, mein am meisten getragenes Tuch.

    Gut besuchte Grüße 🙂

    1. Deine Tipps zum Tücherbinden verschicke ich ja ständig und nun bist Du auch mal wieder hier mitten im Blog, liebe Ines. Ich freue mich immer über diesen Beitrag und Deine Fotos.
      Du machst ja schon den Zwiebellook bei unteren Temperaturen. Bei uns ist es seit heute auch mal wieder richtig kalt.
      Da werde ich mich auch doppelt einhüllen, denn wir gehen mittags essen und da will ich den ersten Schal ablegen und dann den darunter liegenden leichten Schal tragen im Lokal.
      Schön, dass unser rot-buntes Dreieckstuch derzeit bei Dir der Favorit ist.
      Ich schicke Dir gut betuchte Grüße zurück…
      Sieglinde

  2. Liebe Sieglinde,
    Seit ich in der neuen Arbeit bin, wo wir uns freiwillig von einem Co2-Messgerät schikanieren lassen (na ja, wenn’s nur nach mir ginge, eher nicht – du weißt ja, Leute sind schon erfroren, aber erstunken ist noch keiner ;-))), wird ständig gelüftet und es zieht wie Hechtsuppe. Daher trage ich deine Schals rauf und runter, denn gerade im Nacken ist Zugluft echt unangenehm… vielleicht halte ich gleich mal Ausschau nach einem neuen Modell, die Stricktücher und den karierten Schal trage ich grade abwechselnd… das sind echt schöne Stücke, die ihr da anbietest.
    Herzliche Grüße,
    Maren

    1. Zugluft finde ich ja besonders fies, liebe Maren. Gut, dass Du eine schöne Auswahl an Schals hast für alle Lebenslagen. Was nicht heißt, dass nicht noch einer Platz bei Dir haben dürfte…
      So ein Messgerät hält einen anscheindend ganz ordentlich auf Trab. Wäre es da nicht besser, Ihr hättet ein richtiges Gerät für Luftaustausch?
      Ist wahrscheinlich mal wieder eine Kostenfrage. Aber im Winter immer so viel lüften kostet auch. Seid Ihr inzwischen abgehärtet oder ist immer mal wieder jemand krank?
      Gutes Durchhalten bis zum Frühjahr wünsche ich Dir und immer den passenden Schal um den Hals!
      Herzlich, Sieglinde

  3. Ich schein mal wieder aus der Reihe zu tanzen, denn ich habe in den letzten Tagen so einen richtigen Wollschal getragen. Und als ich es im Zug nicht mehr gemacht habe, gleich ein dummes Gefühl im Nacken bekommen… Sogar Handschuhe habe ich hervorgeholt! Für mich ist es wohl mal richtig Winter. Zum Glück bin ich ja gut eingedeckt, auch mit Dreieckstüchern und so, dank dir, liebe Sieglinde!
    Liebe Grüße, noch aus dem heimischen Bett!
    Astrid

    1. Handschuhe sind ein Muss für mich immer im Winter, liebe Astrid. Und ein dicker Woll-Schal ist einfach gut, wenn frau das Bedürfnis danach hat.
      Insofern kann der Winter bei Dir kommen. Denn nun hat er sich ja nochmal angesagt.
      Schön, dass Du „unsere“ Tücher und Schals auch gern trägst.
      Du bist wieder in heimischen Gefilden? Ist sicher wieder eine Umstellung. Nicht nur wettertechnisch…
      Herzlichst, Sieglinde

    1. Du sagst, es liebe Sabine! Leichte Wollschals gehen immer und sind einfach eine gute Wahl. Ihr habt ja oft viel Wind, da könnte ich eh nie ohne Schal. Im Sommerurlaub hatte ich immer ein Seiden-Nicki-Tuch an. Dann macht mir der Wind nichts aus.
      Schöne Grüße in den Norden von
      Sieglinde

  4. Ich liebe mein neues Wolltuch und freue mich daran wie schön es ist. Bekomme auch immer wieder nette Komplimente dafür. Herzliche Grüße Tina

    1. Hallo Tina,
      da hast Du Dir aber auch ein ganz schönes Tuch ausgesucht, das Dir hervorragend steht.
      Du wirst noch lange daran Freude haben.
      Herzlich, Sieglinde

  5. Ich trage draußen gerne kuschelige und dicke Schals, auch wenn das ziemlich voluminös ist. Aber mir vermittelt das ein Gefühl von besonderer Wärme.

    Es gab eine Zeit, da hatte ich einen formvollendeten Schaltick und kaufte Schals wie verrückt. Dann sind wir umgezogen und ich habe ebenso verrückt aussortiert.

    Und nun merke ich, dass mein Anspruch an Schals größer wird, denn einige, die ich behalten habe, sehen zwar toll aus, aber sie bekommen mir nicht mehr. Will sagen, ich füjle mich beengt oder kratzig. Das liegt in dem Fall an dem ‚Masse statt Klasse‘ Kauf, auch wenn es qualitativ höherwertige Schals gibt, die mich ‚kratzen‘.
    Darum muss ich wohl noch einmal sortieren und mich schweren Herzens trennen.

    Bei deinen hier vorgestellten sind einige sehr hübsche Exemplare dabei.. Und du hast recht; Diese feinen Wolltücher sind wunderbar.

    Liebe Grüße
    Nicole

    1. Schick finde ich so große und dicke Wollschals auch, liebe Nicole. Aber auch mir sind sie inzwischen doch zuviel.
      Und es geht doch ums Wohlfühlen und angenehme Trageeigenschaften, das müssen Schals können.
      Ich muss mich auch noch von so einigen Schals trennen und sie ins Sozialkaufhaus geben, so lange es noch Winter ist.
      Herzliche Grüße
      Sieglinde

  6. Tolle Schals habt Ihr wieder am Start, liebe Sieglinde.
    So viel (oder wenig) wie ich aktuell aus dem Haus komme, werde ich wohl in diesem Leben keine Schals, Tücher und Klamotten mehr brauchen. Ich glaube, bis ich meinen Fundus aufgetragen habe, das wird dauern.
    BG Sunny

    1. Liebe Sunny,
      schön, dass Dir unsere vorgestellten Schals gefallen. Mit Home-Office hat sich auch die Kleiderfrage und Mode geändert bei Vielen, das merkt die ganze Branche.
      Ja, und einen Fundus habe ich auch. Aber ab und an möchte ich auch mal was Neues und dann darf ein alter Schal bei mir gehen…
      Jetzt ist der Winter doch noch zurückgekommen bei uns und und es liegt Schnee. Da darfs dann bei mir heute zum Rausgehen mein neuer Wollschal von McKERNAN sein. Weich und warm und angenehm.
      Kuschlige Grüße schickt Dir,
      Sieglinde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.