Natürlich. Perlen.

Das neue Jahr 2022 hat begonnen und die Zeit der Feste ist  fürs erste vorbei. Wobei wir eh keine großen Feste gefeiert haben. Es war alles schön, aber im kleinen Rahmen.

Früher hat man sich in Schale geworfen, hat die Perlenkette angelegt und ist an Silvester ausgegangen oder zum Neujahrskonzert.  Jahrelang waren wir zu Silvester und Neujahr in Salzburg und haben die Atmosphäre dort genossen. Oder wir waren bei uns hier in Nürnberg in der Oper. Schöne Zeiten!
Pandemiebedingt ist das so derzeit für uns nicht angesagt. 

Doch die Perlen bleiben. Heute kann man Perlen tragen ohne großen Anlass, denn die Perlen haben sich verändert. Sie sind inzwischen im Alltag und in der Natürlichkeit angekommen.
Früher mussten Perlen möglichst ebenmäßig sein, das hat sie so wertvoll gemacht.

Heute dürfen Perlen ihr Eigenleben haben und Charakter. So wie sie gewachsen sind, so dürfen sie uns schmücken. Besonders die inzwischen sehr beliebten Barockperlen sind wahre Schmuckstücke. Sie sind üppig und stehen jeder Frau.
Perlen haben immer noch das gewisse Etwas, aber sind kein bisschen spießig oder konventionell. Im Gegenteil, sie sind sehr modern. Und sie sind erschwinglich geworden.


Perlen sind ein Naturprodukt. Ob natürlich oder gezüchtet, Perlen wachsen nur in Muscheln. Diese kommen sowohl im Süß- als auch im Meerwasser vor. Die Muscheln lagern Perlmutt an der Innenseite ihrer Schale ab, damit die Schale härter wird.

Eine Perl-Muschel bildet Schicht für Schicht ein mehr oder minder rundes Perlmutt-Gebilde. Dies kann bis zu sieben Jahre dauern.

Sie sind ein Schmuck für Frauen jeden Alters. Und das macht sie so sympathisch und generationenverbindend. Auch geliebte Erbstücke sind oft Perlen. Sie sind zeitlos modern und das ganze Jahr tragbar.

Wir bei da sempre führen außergewöhnlichen Perlenschmuck von Stephisimo, Lieblingsstükke, Boutique nature und Sence Copenhagen.
Es gibt Armbänder, Ohrstecker und -hänger und Halsketten. Also Perlen für jede Gelegenheit.

Und wenn es dann auch wieder die ganz großen Feste und Anlässe gibt, dann werden wir sie auch dafür sehr gerne wieder tragen.
Ich freu mich schon drauf!
Und Sie? Mögen Sie Perlen?

Alles Gute, Gesundheit und Glück für das Neue Jahr 2022 wünschen Ihnen sehr herzlich

Ihre
Sieglinde Graf und das Team von da sempre

Viele goldene Glückskleeblätter für Sie….

Fotos: da sempre, Boutique nature und Sence Copenhagen mit der freundlichen Genehmigung zur Veröffentlichung



12 Antworten auf „Natürlich. Perlen.“

  1. An Neujahrskonzerte kann ich mich auch noch erinnern. Allerdings waren die eher eine Qual, weil ich damals noch richtig Silvester gefeiert habe … ich war zu jung dafür :).

    Perlen sind definitiv der Schmuck meines Lebens. Keine Elemente trage ich so oft wie Perlen. Meistens sind sie bei mir eher ebenmäßig. Was ich bei Perlen so schön finde ist, dass es wirklich für jeden Hautton auf dieser Welt passende Nuancen gibt. Ich bevorzuge welche mit apricotfarbenem Schimmer.

    Bei Eurem Sortiment finde ich schön, dass es moderne Interpretationen des Klassikers sind.

    Einen guten Jahresstart wünscht Euch
    Ines

    1. Liebe Ines,
      wie schade, dass Du Dich durch Neujahrskonzerte quälen musstest. Musik soll ja eigentlich Freude machen…
      Aber Deine Perlen gefallen Dir, das weiß ich. Wir haben modern interpretierte, da hebt man sich im Angebot ein bisschen ab und ich hoffe, dass sie unseren Kundinnen gefallen.
      Dir auch einen guten Start ins Neue Jahr und viele perlige Momente
      wünscht herzlich, Sieglinde

    1. Liebe Tina,
      Danke für das Kompliment! Ja, mir gefallen sie auch sehr gut. Sicher kommen im Laufe des Frühlings noch ein paar Modelle dazu. Dir viel Freude mit Deinen schönen Stücken!
      Ein gutes Neues, das kann man ja nicht oft genug wünschen! Dir und Deiner Familie auch von Herzen ein gutes Neues Jahr!
      Liebe Grüße, Sieglinde

  2. Liebe Sieglinde,
    ich finde Perlen wunderschön und gerade erinnerst du mich daran, meine mal wieder anzulegen.
    Sogar bei unserer Hochzeit habe ich meine Perlenkette (ein frühes Geschenk meines Mannes) getragen, auch wenn alle sagten, das seien Tränen. Ich habe sie Freudentränen genannt und du zeigst uns hier wirklich sehr hübsche Alternativen zur klassischen Kette. Besonders gefällt mir der Tropfen an der Silberkette.
    Ich weiß, du wirst viele Anlässe finden, deine Perlen trotz oder wegen der Pandemie zu tragen und das gefällt mir.
    Alles Liebe für 2022
    Nicole

    1. Liebe Nicole,
      Freudentränen, das ist ja mal eine gute Umwidmung! Ich finde, man sollte sich nicht zu sehr beeinflussen lassen, sondern darauf hören, was einem selbst gefällt. Und das erst recht bei Perlen.
      Ich trage sie meist nur als Perle am Ring oder als kleines Armband (leider habe ich keine Ohrlöcher und als Ohrclips gibts kaum mehr welche). Aber die dicke Perle an der Kette finde ich auch wunderschön. Eine zweireihige kurze Perlenkette meiner Mutter habe ich damals meiner Schwägerin geschenkt, so hat sie ein schönes Andenken an sie. Und tatsächlich, sie trägt sie gern.
      Perlen sind einfach zeitlos.
      Schön, dass Du Deine wieder hervorgeholt hast und sie nun vielleicht wieder öfters tragen wirst.
      Sie stehen Dir bestimmt sehr.
      Herzlich grüßt, Sieglinde

  3. Liebe Sieglinde,
    erstmal ein so normales neues Jahr wie irgend möglich für dich und deine Lieben!
    Mit Perlen hatte ich lange Probleme, weil ich immer die Tötung der Muschel so bedauert habe. Inzwischen bin ich gelassener geworden und und betrachte Perlen als wunderbares Geschenk der Natur an uns Frauen. Sie sind wunderschön, haben ihre eigene Ausstrahlung und brauchen Liebe und viel Pflege. Durch mein Hobby der historischen Mode habe ich mich zusätzlich zu den Perlen zugewandt. Am Neujahrstag haben mich Perlen auf ein sehr schönes Konzert begleitet. Es ist einfach etwas Besonderes an Perlen – sie sind nicht Tränen Perlen, sondern ein exkluvises Geschenk der Natur.
    Mit den besten Wünschen vom Bodensee Sibylle

    1. Danke, liebe Sibylle für Deinen informativen und einfühlsamen Kommentar.
      Ja, Perlen sind auf jeden Fall etwas Besonderes und seit langem ein wunderschöner Schmuck, wie Du aus der historischen Mode weißt.
      Ein Konzert am Neujahrstag? Wie wunderbar! Das klingt doch nach einem relativ normalen neuen Jahr… das wünsche ich Dir auch von Herzen.
      Liebe Grüße aus Nürnberg an den schönen Bodensee von Sieglinde und dem ganzen Team von da sempre

  4. Du hast Recht. Perlen gehen in der Tat immer. Ich mag sie persönlich sogar unter Tags lieber sehen, als am Abend. Sie machen mit ihrem zarten Schimmer immer was her. Ich finde sie auch sehr angenehm auf der Haut. Sommer wie Winter. Leider finde ich sie an mir selbst immer etwas fremd. Sie sind halt doch schon sehr klassisch. Ich hab schon versucht ein paar mehr (die sich hier bei mir finden – eigene und geerbte) in verschiedenen Längen zu kombinieren. Das hätte nicht wirklich schlecht ausgesehen, wären da nicht die verschiedenen „Perlentöne“ gewesen. Schade eigentlich.
    Ich hoffe, Du bist gut ins neue Jahr gestartet. Eine gute Zeit und bleib schön gesund
    Sunny

    1. Das finde ich ja spannend, dass Du verschiedene Perlenketten kombiniert hast. Warum stören Dich die unterschiedlichen Farbtönungen der Ketten? Wenn Du die Farben oder auch nur eine der Farben im Muster von Bluse oder Hose wieder aufnimmst, könnte das doch ganz perfekt aussehen. Ich „fremdle“ auch etwas mit klassischen Perlenketten, aber dann mache ich eine Samtschleife dran oder mach sie mit einer Brosche fest oder trage sie mit einem Tuch, dann wirkt das wieder ganz anders. Halsnahe Ketten trage ich sowieso nicht, auch nicht ohne Perlen.
      Bleib Du auch gesund und hab ein richtig gutes Jahr, das wünsch ich Dir von Herzen, Sieglinde

  5. Huch, ich dachte, ich hätte schon was hier kommentiert…? Aber vermutlich nur in Gedanken… ts. Ich hab mir endlich ein neues Notebook angeschafft und bin tagein, tagaus erstmal damit beschäftigt, die ganzen Fotos und Dateien vom alten Laptop in die Cloud bzw. in OneDrive hochzuladen… und da mein alter PC extrem langsam ist, tu ich grad fast nix anderes mehr… hab das vorher nämlich nie gemacht. Das rächt sich jetzt ;.)))
    Zu Deinem Thema: Perlen mag ich auch sehr. Früher dachte ich, das sei „Oma“-Schmuck, aber seit ich mir eine Perlenkette gekauft habe, denke ich das nicht mehr. Denn erstens kommt es stark drauf an, wie man sie kombiniert (hier mag ich – wie sonst auch überall – den Stilbruch) und zweitens, welche Art Perlen es sind. Dann wirkt es nämlich alles andere als „spießig“, Ich würde sogar sagen, ich mag Perlen inzwischen wirklich sehr.
    Herzliche Grüße
    Maren

    1. Dass Du Perlen wunderbar mit Stilbruch tragen kannst, liebe Maren, habe ich ja in Deinem Bad Tölz Post gesehen. Ich verlinke ihn hier mal: https://farbwunder-style.blogspot.com/2021/10/sunday-colours-geister-frauen.html
      Mich würde ja so ein Überspielen auf ein neues Notebook zur Verzweiflung bringen. Für sowas gebe ich immer lieber Geld aus und lass es den Fachmann machen… Toll, dass Du Dich da ran traust. Bist halt ein Schanierl!
      Herzliche Grüße von Sieglinde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.