Geschenke für die Sinne – nicht nur zu Weihnachten: Zu Besuch bei Spitzenköchen

Wie soll man in Zeiten des Lockdowns Ihnen Geschmack machen – im wahrsten Sinn des Wortes – auf eine kulinarische Führung und drei Spitzen-Restaurants in Nürnberg?
Derzeit haben alle geschlossen. Aber:  Das wird nicht immer so bleiben und daher möchten wir sie Ihnen heute vorstellen.

Im Oktober 2020 haben wir eine ganz besondere Stadtführung  unternommen:
wir haben drei Spitzenköche hier in Nürnberg besucht und viel erfahren über kreative Spitzengastronomie. Es gibt in der Metropolregion Nürnberg 5 Sterneköche mit 1 Stern und sogar 2 mit 2 Sternen.
Möglich wurde die Tour durch Doris Ritter und Ihre Happy  Nürnberg Tours. Frau Ritter und die Spitzen-Köche haben einen guten Draht miteinander und so konnten wir durchaus einiges hören und schmecken, was man nicht jeden Tag hört und schmeckt.
Haben Sie schon einmal draußen auf der Straße vor einem 2-Sterne Lokal mit dem Küchenchef geplaudert und dabei höchst feinen Griesel Riesling-Sekt und kleine Köstlichkeiten kredenzt bekommen? Wir schon.
Corona machte es nötig (wie auch das Tragen von Masken), weil das Lokal mittags voll war und auch der Raum im 1. Stock genutzt werden musste.  Der Wettergott hatte ein Einsehen. Genau in dieser Stunde vor dem Essigbrätlein fiel kein Regen. Frau Ritter hatte es versprochen und genau so war es. Nicht nur beim Wetter. Es wurde nicht zuviel versprochen in der Einladung bei Happy Tours. Die Führung war ausgezeichnet und die Zusammenstellung der drei Gastronomien sehr interessant.

Das Knoblauchsland im Herbst.  Der Rosenkohl oben ist besonders attraktiv finden wir.

Das Essigbrätlein ist eine Institution in Nürnberg mit Andree Köthe und Yves Ollech seit über 25 Jahren und ein kulinarischer Leuchtturm in Deutschland. Sie halten seit Jahren 2 Sterne und das in den letzten Jahren vorwiegend mit Gemüse… Ein bisschen tiefstapeln, das können wir in Franken und von Gemüse haben wir große Ahnung, haben wir schließlich das Knoblauchsland als großen regionalen Markt direkt vor der Haustür. Umso mehr gilt dies für diese außergewöhnlichen Küchenmeister. Andree Köthe kennt seine Bauern und ist täglich auf den Feldern unterwegs, um vom Gemüse das Besondere zu bekommen.

Was wir auf den Löffel und im Glas zu kosten bekommen haben, war jedenfalls köstlichstes Gemüse in Form von z.B. Mais, Radieschen und roter Beete in ungewöhnlicher Zubereitung und Geschmacksfeinheit. Und die Open air-Vorführung von Yves Ollech mit gewöhnlichem Blumenkohl und Rotkohl war eine kleine Sternstunde.

Da hilft nur eine Reservierung beim Essigbrätlein, damit das eine Fortsetzung findet. (Den feinen Griesel Riesling Sekt haben wir übrigens inzwischen zuhause und so können mein Mann und ich immer ein bisschen schwelgen).

Wir, die 14 Teilnehmenden,  haben die Tour bei Einzimmer Küche Bar fortgesetzt. Ein ganz anderes gastronomisches Konzept. Jung, kreativ und duzend. Da muss man durch, auch wenn mein Mann und ich die Eltern der Crew hätten sein können. Doch der Service und die Küchencrew waren äußerst sympathisch.
Es gibt eine Mini-Küche, in die man von dem einzigen Restaurant-Zimmer (siehe Name) blicken konnte und dem Koch direkt auf die Finger. Tim Kohler hatte die Idee und das Einzimmer Küche Bar vor einigen Jahren eröffnet. Er ist aber immer auf der Suche nach Innovation und hat inzwischen mit dem Globo noch ein anderes Restaurant übernommen.
Auch im Einzimmer Küche Bar gabs feinstes Gemüse zu kosten und einen feinen Biowein aus dem Fränkischen.


Hip und edle Küche, das passt hier hervorragend zusammen. Die neueste Idee von Tim Kohler ist ein wunderbarer Adventskalender in Tüten, der die Zeit bis Weihnachten kulinarisch verschönt. Auch ein tolles, wenn auch nicht ganz billiges Geschenk! Vorbestellungen werden per Mail an info@globorestaurant.de oder via Telefon (09 11) 25 35 55 15 entgegengenommen.

Eine andere feine Küche, die schon seit 53 Jahren praktiziert wird, fanden wir im Opatja Max Kandel vor. Ebenfalls eine gastronomische Institution in Nürnberg, die sich vor knapp einem Jahr neu aufstellen musste. Max Kandel hat das Opatja übernommen, sich mit der langjährigen Geschichte des Opatja arrangiert und die Weichen auf die Zukunft gestellt. Kein leichtes Unterfangen in Zeiten von Corona und mit dem Wunsch der Stammgäste nach feiner Balkan-Küche und dem Bestreben von Max Kandel seine eigene Handschrift in der Küche zu zeigen.

Eine neue, edle Weinbar mit ausgezeichneten Weinen vom Schloss Castell wird hier bald wegweisend sein. Und im Sommer ist die Terrasse ein Traum.
Wir haben Hirschfilet mit Gemüsepralinen und Gemüserelish verkostet. Wie Sie auf dem Foto sehen können, ist mein Mann ganz versunken in den Genuss. Im Hintergrund erzählt Max Kandel über seine Zukunftspläne. Frau Ritter zeigte uns inzwischen die Speisekarten von 1967, solange gibt es das Opatja schon. Mein Mann und ich kennen es noch als es auf dem Hauptmarkt  war. Mit Max Kandel macht es nun eine Wandlung durch zu einem zeitgemäßen Restaurant mit seinem persönlichen, unaufgeregtem Stil.
Zu diesem feinen Gericht gab es einen fülligen Wein (ein sog. Dreisatz) vom Schloss Castell dazu, der edel passte.
Ein absolut gelungener Abschluss der Tour.

Küchenchefs scheinen auch gute Entertainer zu sein. Alle drei haben uns bestens gelaunt informiert und aus dem Nähkästchen geplaudert. Die gut 3,5 Stunden vergingen wie im Flug und inspiriert, satt und glücklich gingen wir nach Hause.

Und nun sind Sie dran mit selber genießen oder verschenken:
Vielleicht möchten Sie auch solch eine Tour erleben? Wollten Sie nicht schon lange mal nach Nürnberg und dort einen kleinen Kultur-Urlaub verbringen? Planen Sie das doch mal für das neue Jahr ein.
Und schauen Sie rein bei Doris Ritter und ihren Happy Nürnberg Tours .
Sie macht passend zur Jahreszeit auch feine Lebkuchen-Touren. Und viele andere wunderbare mehr in 2021.

Oder Sie gönnen sich ein Essen in einem der drei Restaurants.
Essigbrätlein  

Einzimmer Küche Bar

Opatja Max Kandel

Die Wartezeiten sind derzeit coronabedingt sowohl in den Restaurants als auch bei Frau Ritter etwas länger. Da sollten Sie einen Gutschein zu Weihnachten schenken und gleichzeitig reservieren für die Zeit danach.

Es lohnt sich.

Und falls Sie noch etwas Chices brauchen für den Restaurantbesuch oder sonst noch ein feines Weihnachtsgeschenk, bei uns im da sempre Online-Shop werden Sie sicher fündig. Gutscheine gibt’s übrigens auch bei uns (fragen Sie einfach bei uns danach).

Wir hoffen, wir konnten Sie inspirieren und wünschen Ihnen eine gute Advents- und Vorweihnachtszeit, die dieses Jahr ja so ganz anders ist. Machen Sie es sich gemütlich und stöbern Sie ein bisschen auf den Webseiten, die wir Ihnen oben zeigen. Da kommt auf jeden Fall Vorfreude auf.

Diese wünschen wir Ihnen sehr herzlich,
Ihre Sieglinde Graf und Herbert Gschwandtner
& das Team von da sempre

Diesen Post mit der Werbung für alle Beteiligten haben wir unentgeltlich und aus freien Stücken geschrieben. Es war uns ein Anliegen!

Fotos: Sieglinde Graf mit freundlicher Genehmigung zur Veröffentlichung von Yves Ollech, Tim Kohler, Max Kandler und Doris Ritter.
Foto: Stillleben mit Menue Opatja, Doris Ritter mit freundlicher Genehmigung zur Veröffentlichung.
Wir danken allen für die Möglichkeit der Veröffentlichung.

10 Antworten auf „Geschenke für die Sinne – nicht nur zu Weihnachten: Zu Besuch bei Spitzenköchen“

  1. Schöne Idee für ein Eventgeschenk, dass Lust aufs neue Jahr macht. In Hamburg gibt es sowas nicht für Sterneküche, sondern kombiniert mit Stadtteilführungen. Da haben wir schon mal teilgenommen und hatten – leider im Regen – viel Spaß.

    1. Liebe Ines,
      bei uns gibts sogar noch eine Tour zum zweiten 2-Sterne Koch in der Umgebung. Das ist etwas, was wir noch vorhaben fürs Neue Jahr. Da wird hoffentlich manches dann auch mal wieder möglich sein.
      Ähnliche Touren gibt es zum Glück in vielen Städten, aber so hochkarätig wie die von Frau Ritters Happy Nürnberg Tours, sind sie selten. Also, auf nach Nürnberg! 🙂
      Ein schönes Wochenende wünscht Sieglinde

  2. Solche Eventgeschenke finde ich prima. Ich habe noch einen Afternoontea in Baden-Baden zu begehen.
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    1. Oh, Tina, hast Du schon eine Begleitung? Afternoon-Tea, das wäre genau meins und dazu noch in Baden-Baden… Da kannst Du Dich wirklich drauf freuen. Wenn auch wahrscheinlich leider noch etwas länger dank Corona. Klamottenmäßig bist Du ja in Deinem neuesten Post bereits bestens auf solch ein edles Event eingestellt :-).
      Ja, auch wenn derzeit alles etwas unklar ist von der Zeitschiene her, finde ich auch solche Geschenke einfach ganz wunderbar. Mein Mann hatte diese Kulinarische Führung zum Geburtstag im März von mir bekommen. Na, und im Oktober haben wir sie dann schon gemacht! Geht doch! 🙂
      Einen feinen Sonntag – vielleicht mit Afternoon-Tea at home – wünscht Dir Sieglinde

  3. Liebe Siglinde Graf,
    vielen herzlichen Dank für den schönen Artikel – es freut mich sehr, dass die kulinarische Stadtführung so gut angekommen ist!
    Es wird 2021 ganz sicher mit den Genuss Touren weitergehen – wann genau, weiß momentan aber noch niemand.
    Und ganz sicher wird es wieder neue Touren und Ideen geben :-).
    Mit kulinarischen Grüßen
    Ihre Doris Ritter

    1. Liebe Frau Ritter,
      diesen Artikel habe ich sehr gern geschrieben und für Sie, die Happy Nürnberg Tours und die Spitzenköche Werbung gemacht. Unbezahlt und aus freien Stücken.
      Hoffentlich können Sie bald wieder solch schöne Führungen anbieten und sogar neue Ideen haben Sie schon, wie spannend!
      Nun müssen wir alle erstmal über diese schwierigen Zeiten kommen, dann können Sie wieder richtig loslegen und wer weiß, vielleicht Gäste über da sempre begrüßen. Ich würde mich freuen.
      Herzliche Grüße und alles Gute,
      Sieglinde Graf

  4. Das ist wirklich eine großartige Idee. Ich war schon öfter in einer schönen Stadt und bin dann mit dem Essen ziemlich rein gefallen. Meist möchte man ja dann doch einen wunderbaren Tag mit einem guten Essen in schöner Umgebung beschließen und sich entweder nur aufs eigene Gefühl oder Googleempfehlungen verlassen.
    Falls ich also mal nach Nürnberg will, werde ich mir auf alle Fälle entsprechend schlau machen. Noch ist allerdings in diese Richtung so gar nichts geplant.
    BG Sunny

    1. Liebe Sunny,
      es freut mich, dass Dir die Idee gefällt.
      Feine kulinarische Führungen gibts in vielen Städten. Aber hier bei uns, das ist schon besonders schön gewesen und auch sehr persönlich. Es kommt einfach auch auf die Organisation der Führungen an und den persönlichen Draht, den es dabei gibt. Bei den Happy Nürnberg Tours stimmt einfach alles!
      Und wenn Ihr jemals nach Nürnberg kommen solltet, würde ich natürlich auch gern Euch ein bisschen die Stadt zeigen. In diesem Fall also nicht nur die Profis machen lassen :-). Mein Mann (obwohl eigentlich Salzburger) und ich sind begeistert von unserer schönen Stadt und kennen auch so manche schöne Ecke.
      Wir freuen uns darauf, sie Euch zu zeigen!
      Herzlich, Sieglinde

  5. Liebe Sieglinde, nun habe ich endlich auch die „Führungsgeschichte“ gelesen. Ich bin sehr interessiert und werde diese Führung ganz sicher meinem Mann einmal als Überraschung schenken. Ich weiß ja, dass er so etwas mag und er wird sich bestimmt freuen. Allerdings hoffe ich auf coronafreie Zeit oder zumindest maskenfrei draußen. Bestimmt macht es dann noch mehr Spaß. Nürnberg ist eine schöne Stadt und ein langes Wochenden lohnt sich immer.
    Ich hoffe, wenn ihr die andere Tour gemacht habt, wirst du auch wieder berichten.
    Ganz liebe Grüße
    Anne

    1. Hallo Anne,
      es freut mich, dass Ihr das mal nutzen wollt und nach Nürnberg kommt. Wir sehen uns dann auch hoffentlich mal wieder. Nach Corona ist es auf jeden Fall noch schöner. Wenn ich eine weitere Führung gemacht habe, melde ich mich wieder und berichte darüber.
      Es hat uns so viel Spaß gemacht, gerade in diesen Zeiten so etwas ganz anderes zu hören und zu erleben.
      Unbedingt empfehlenswert, wenn man sich für gute Küche und Kochen interessiert.
      Herzliche Grüße
      Sieglinde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.